Wann ist Logopädie notwendig

Wenn Ihr Kind

  • mit zwei Jahren wenig oder noch gar nicht spricht
  • einen fehlerhaften Satzbau hat (Sätze "verdreht" sind)
  • lispelt
  • einige Laute nicht kann z. B. Sch, R
  • z. B. K und T verwechselt
  • fast immer den Mund offen hat und/oder sabbert
  • sehr schnell oder unflüssig spricht (stottert)

Wenn Sie

  • Stimmprobleme haben und/oder häufig heiser sind
  • Stottern oder zu schnell sprechen
  • einen Schlaganfall hatten und sich nicht mehr so mitteilen können wie früher
  • eine Wortfindungsstörung haben
  • Schluchprobleme haben

Trifft eine oder mehrere dieser Aussagen auf Sie zu, empfehlen wir die Unterstützung einer Logopädin in Anspruch zu nehmen. Zu weiteren Informationen setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir beraten Sie gerne!